Sebadenitis

Bericht über den an Sebadenitis erkrankten Taka
(USA)


Name

Taka (Rüde)
Rasse amerikanischer Akita
geworfen Januar 1998
Beschwerden an Haut und Fell Oktober 1999 erstmals Hautprobleme
Diagnose Sebadenitis Dezember 1999
Behandlung
  • Januar 2000 Antibiotika, Allergiespritzen
  • Februar 2000 „Retinoid"-Therapie, die bald wegen Unverträglichkeit abgebrochen werden muss, pflanzliche Ergänzungsmittel
  • Juni 2000 Behandlung nach der Rampakschen „Eigentherapie" mit gutem Erfolg

Hinweis: der Behandlungserfolg bezieht sich auf die Symptome von Sebadenitis, Sebadenitis selbst ist heute noch nicht heilbar

Zustand

Oktober 2001

Taka wird jetzt seit 16 Monaten nach der Rampakschen „Eigentherapie" behandelt. Er hat im Frühling wegen seiner Allergien einiges Fell verloren, aber sobald die Allergien „im Griff" waren, wuchs das Fell wieder nach.

siehe auch Foto vom 25. Oktober 2001

Besitzerin Judy Ferrell
weitere Infos

                     Seitenanfang


Taka vor Ausbruch der Sebadenitis,
Juni 1999, © 2000 Judy Ferrell

Taka mit deutlicher Sebadenitis
 
Taka mit deutlicher Sebadenitis
Taka mit deutlicher Sebadenitis
Taka ohne jegliche Unterwolle, 28. April 2000, © 2000 Judy Ferrell
 
Taka befallener Vorderlauf Taka, erstes Ölbad
Taka, Großaufnahme der verkrusteten Haut,
© 2000 Judy Ferrell
Taka, Erstes Ölbad, 25. Juni 2000,
© 2000 Judy Ferrell


Taka eingeölt bei „Eigentherapie"-Behandlung, August 2000, © 2000 Judy Ferrell


Detailfoto mit sich lösenden Hautschuppen, © 2000 Judy Ferrell

Taka
Taka geht es gut, 28. August 2000, © 2000 Judy Ferrell


Taka
Taka geht es gut, 25. Oktober 2001, © 2001 Judy Ferrell

                     Seitenanfang Übersicht Berichte

Linie
Homepage | FAQ | Berichte | Fotos | Mailingliste | Links | Kont@kt | Impressum